Milchkühe

Hohen Kuhkomfort und neue Melktechnik genießen unsere Kühe.

mehr erfahren

Jungvieh

Bei artgerechter Tierhaltung wird die eigene Nachzucht vom Fachpersonal betreut.

mehr erfahren

Biogas

Die Biogasanlage hat eine Leistung von 500KW und als Input dienen Gülle, Mais & Mist.

mehr erfahren

Über uns

Seit 1997 sind wir zu 100 Prozent ein Tochterunternehmen der Agrargenossenschaft Goldbach e.G.
Unsere Hauptaufgabe ist die Milchproduktion. Außerdem ziehen wir unsere eigene Nachzucht auf. 1999 kauften wir die Stallanlage in Westhausen. An diesem Standort haben die Jungrinder bzw. die Färsen ihre Jugendentwicklung abgeschlossen und kommen kurz vorm Kalben an den Standort Goldbach zurück.
Seit Juni 2012 haben wir die neue Stallanlage und einen hochmodernen Melkstand in Betrieb.
Dabei wurde bei den Liegeflächen und der Umgebung auf hohen Kuhkomfort geachtet.In den Liegeboxen gibt es ein Einstreugemisch aus Kalk und Stroh. Die Außenseiten der Stallanlagen sind offen gehalten und nur Windbrechnetze verhindern starke Zugluft. Somit haben die 760 Milchkühe ausreichend Licht und frische Luft zur Verfügung. Aufgrund einer Schleppentmistung brauchen die Kühe nicht ständig auf Spaltenböden stehen, was den Zustand der Klauen erheblich schont.

Der moderne Melkstand ist hell und über breite Treibgänge zu erreichen. Nach dem Melkvorgang werden die Zitzen der Kühe automatisch gedippt, was das Eindringen von Krankheitserregern ins Euter weitgehend verhindert. Im Anschluss des Melkens ist es möglich, beim Austrieb die Kühe durch ein Klauenbad laufen zu lassen, in dem sich Desinfektions- bzw. Klauenpflegemittel befindet.

Die frischgeborenen Kälber genießen ihre Kinderstube in Einzeliglus und werden von der "Kälbermutti" 3 mal täglich getränkt und umsorgt. Im Alter von etwa 8-10 Tagen kommen die Kälber dann in Gruppen von 8-10 Kälbern in Großraumiglus und da erhalten sie ihre Tränkmenge über moderne Tränkautomaten.